Englandfahrt 2015

Schulfahrt nach Grittleton England im Juni 2015

 

Im Juni haben sich 40 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6-9 der Realschule Plus Ramstein-Miesenbach, unter der Betreuung von Frau Chatfield, Frau Brown, Herrn Ehmann und Herrn Gospodarczyk, auf den Weg zu unserer sechstägigen Schulfahrt nach Grittleton, im Südwesten Englands gemacht. Nach einer dreizehnstündigen Busreise und einer aufregenden Fahrt mit der Fähre von Calais nach Dover sind dann endlich alle in der Unterkunft, den Nebengebäuden eines im viktorianischen Stils gebauten englischen Manors, in der Grafschaft Wiltshire  angekommen.

1448

 

1988         

Als erstes wurde nun im umgebauten ehemaligen Pferdestall zu Tisch gebeten. Danach konnten alle die mehr als 12 Hektar groβe Anlage mit Volleyballplatz, Fußballfeldern, Tennisplätzen, Grillplatz und Gemeinschaftsräumen bestaunen. Das alte Manor, das in 1856 gebaut wurde, wird tagsüber noch als Privatschule genutzt. So konnte man

mal wieder einen „echten“ englischen Schüler oder Schülerin in Uniform bestaunen.

1518  
2254  

 

 Bei typisch englischem Wetter, ging es dann an einem verregneten Vormittag zum benachbarten  Örtchen Castle Combe. Mit seinen 300 Einwohner und den historisch gelisteten  „Cotswold“ Häusern, konnte man hier einen wunderschönen bilderbuchähnlichen Einblick in eine alte, englische Dorfgemeinschaft bekommen. Castle Combe ist Drehort vieler berühmter Serien und Filme wie “War Horse“ von Steven Spielberg, „Stardust“ unter der Besetzung von Michelle Pfeiffer und Sienna Miller, als auch „The Wolfman“ mit Anthony Hopkins.

 

Am Nachmittag fuhren wir zum 17 Kilometer entfernten Lacock und besuchten dort Lacock Abbey, ein ehemaliges Nonnenkloster der Augustiner aus dem frühen 13.Jahrhundert, gegründet von der Herzogin von Salisbury. Die Abtei ist heute ein Museum und Drehort des berühmten „Harry Potter and the Chamber of Secrets“.

3637

 Pünktlich zum Start unserer englischen olympischen Spiele mit Golf, Cricket und Archery (Bogenschießen), ließ sich dann sogar die Sonne zeigen. Mit viel Spaß und Spiel konnten wir so den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Mittwochs ging es dann weiter zu unserem Tagesausflug nach Cardiff in Wales. Auf dem Weg dorthin wurde zur Freude der Schülerinnen und Schüler ein großer Supermarkt regelrecht geplündert. Nach einer tollen Führung durch die mittelalterliche Burg im Zentrum der walisischen Hauptstadt machten wir noch einen kleinen Abstecher zu Fuß  zum Nationalstadion von Wales, dem „Millennium Stadium“, genutzt für Rugby und Fußballspiele. Es bietet Platz für 74.500 Zuschauer und ist auch oft Austragungsort vieler Konzerte und Veranstaltungen. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt machten wir uns wieder auf den Rückweg zu unserer Unterkunft.


Am Donnerstag stand uns dann ein aufregender und wunderschöner Tag bevor, der mit dem Besuch der“ Ss Great Britain“, dem ersten Schiff aus Eisen mit Propellerantrieb, das den Ozean überquerte, begann. Im Jahre 1970 wurde die „Great Britain“ wieder nach Bristol überführt und dort als Museumsschiff restauriert. Heute liegt sie als Besucherattraktion im originalen Bau-Dock.

   

  Danach endete unser Ausflug im „@Bristol“, einem wissenschaftlichen Lernzentrum, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat, Wissenschaft für alle zugänglich zu machen. Bei den verschiedensten Mitmach-Experimenten konnten sich unsere Schüler unter Beweis stellen und mit viel Spaß experimentieren.

 

  Abends wurde dann aus unserer ursprünglich geplanten Disco und Lagerfeuer ein spaβerfülltes und gemeinsames Volleyballturnier, welches bis in die späten Abendstunden andauerte.

Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück in unserem „Pferdestall“ ging es dann gegen 7Uhr schon los, zu unserem heißersehnten Londonbesuch. Gestartet wurde unsere Tour am Buckingham Palace mit der berühmten Zeremonie des Wachwechsels, dem „Changing oft he Guards“. Nach einem Picknick im Park trafen wir uns mit einem echten und authentischen Londoner Stadtführer, der mit seinem Akzent uns seiner tollen Hingabe für viel Unterhaltungswert sorgte. Unter Anderem konnten wir die Mall, Trafalgar Square, Horse Guard Parade, Nelson’s Column, Number 10 Downing Street, National Gallery, the Old War Office Building, Westminster Abbey, the Palace of Westminster, Big Ben and the Houses of Parliament während unserer Tour zu Fuß durch London sehen. Weiter im Programm machten wir dann zur Entspannung unserer Füße eine Bootsfahrt auf der Themse, die „London Rivercruise“. Während der 40minütigen Bootsfahrt konnten wir dann auch ganz entspannt St.Paul’s Cathedral, Tower Bridge, the Tower of London, das Kriegsschiff HMS Belfast, the Shard, the Gherkin,  das teure Dockland Viertel und viele weitere Sehenswürdigkeiten Londons bestaunen. Highlight war dann wohl vor der Abreise, die Fahrt auf dem London Eye. Während der 30minütigen Rotation konnte man, bei herrlichem Sonnenschein,  ganz London und die nähere Umgebung mit einer atemberaubenden Aussicht genießen.  Auch die lange Rückfahrt konnten alle nun etwas „erschlagen“ gut überstehen und sind gegen Samstag Mittag dann von Familie und Freunden bei der Ankunft an der Schule freudig empfangen worden. 

Alles in allem eine absolut gelungene Fahrt mit ausnahmslos vorbildlichen und tollen Schülerinnen und Schülern der Realschule Plus Ramstein.

Als kleine Belohnung durften alle Teilnehmer der Fahrt noch eine gemeinsame Stunde in der Schule verbringen, wobei hunderte von Fotos betrachtet wurden, die nur einen kleinen Rückblick der Erlebnisse unserer fantastischen Woche zeigten. Als kleine Erinnerung erhielt dann noch jeder Teilnehmer eine DVD mit mehr als 250 Fotos und eine Leinwand mit einem wunderschönen Gruppenfoto, welches beim Besuch von Cardiff Castle entstanden ist.

Diese gelungene Fahrt bedarf durchaus Wiederholung!

 

Die Fotos zur Englandfahrt findet man hier 

 

/fotos/2/88437/kooperative-realschule-plus-ramstein-miesenbach/sonstige/englandfahrt-2015/