Berufsorientierungsmaßnahmen der HWK

Klasse 8c und 8d gewinnen Schulpreis bei Berufsorientierungsmaßnahme der HWK (April 2016)

 

Seit 5 Jahren haben Schüler der 8. Realschulklassen das Glück an den Berufsorientierungsmaßnahmen der HWK in Kaiserslautern teilzunehmen, denn die Plätze dort sind sehr begehrt. Im Berufsbildungs- und Technologiezentrum  konnten auch dieses Jahr die Schüler wieder für zwei Wochen die Schulbank mit der Werkbank und dem Friseurstuhl tauschen. Aufgeteilt in fünf Gruppen durchliefen die Schüler je vier der Berufsfelder Bautechnik, Büromanagement und EDV, Elektrotechnik und Friseur- und Malerhandwerk. 

 

In diesem zweiwöchigen Praktikum hatten die Schüler z.B. die Aufgabe nach vorgegebenen Mustern und unter Anleitung der Ausbildungsmeister eigene Werkstücke zu erstellen.

Da jeder Schüler vier Berufsfelder durchlaufen musste, wurde somit auch die sonst typische geschlechterspezifische Auswahl der Berufsfelder durchbrochen und es konnten Erfahrungen in Bereichen gemacht werden, die die Schüler sonst nicht gewählt hätten.

So schnupperten z.B. einige Jungen in die Arbeitswelt desFriseurhandwerkes hinein und lernten, wie man an Modellköpfen Haare bürstet und schneidet.

Dass die Schüler mit Spaß, Können und Engagement bei der Sache waren, zeigt der Schulpreis, den sie von den Vorsitzenden des Ausbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer der Pfalz überreicht bekommen haben.

Die Schüler der Realschule plus erreichten den 1. Platz für die beste Schülergruppe einer Schule bei der Berufsorientierung "Entdecke dein Talent". Eine tolle Auszeichnung, die ebenfalls die Disziplin und den Arbeitseifer der Schüler widerspiegelt. 

Auch den Einzelpreis gewann ein Schüler der Realschule plus: Timo Kotschetkow aus der Klasse 8c. Den 2. Platz belegten ebenfalls 4 Schülerinnen unserer Schule.

 


Berufsorientierungsmaßnahme 2014

Bilder und Informationen aus dem Jahr 2014

 

Unter anderem bauten die Schüler im Baubereich aus Gipsplatten eine SÄule und bearbeiteten diese dann mit einer Spachteltechnik.

3

Schüler der Realschule Plus beim Arbeiten im Baubereich.

5 

In der Malerabteilung fertigten die Schüler einen Farbkreis an und bemalten verschiedene Figuren.

6

Weiterhin konnten sie auch erste Einblicke in die Airbrush-Technik bekommen, indem sie mit Hilfe von Schablonen einen Panther auf eine Platte sprühten.

7

In der EDV Abteilung wurden einige wichtige Programme durchgenommen.

HWK

Nach dem Praktikum haben die Schüler die Möglichkeit in einem persönlichen Evaluationsgespräch wichtige Informationen über ihr Arbeitsverhalten und mögliche Arbeitsbereiche zu bekommen. Dies wird ihnen ebenfalls schriflich ausgehändigt.

Für die Schüler ist das zweiwöchige Praktikum eine große Bereicherung, da sie in dieser Zeit in 4 Berufsbereiche "hineinschnuppern" können, was bei anderen Praktika nicht möglich ist.