Auszeichnung: Starke Schule

Realschule plus gewinnt den 4. Platz im Schulwettbewerb "Starke Schule"

 

Die Realschule plus Ramstein hat beim bundesweit größten Schulwettbewerb "Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" den vierten Preis im Landeswettbewerb gewonnen.


Den ersten Platz belegte die Realschule plus in Bernkastel-Kues. Weitere Auszeichnungen gab es für die Crucenia-Realschule-plus in Bad Kreuznach und die Integrierte Gesamtschule Contwig.

 Lehrkräfte und Schulleitungen nahmen am 22.2.2017 mit ihren Schülerinnen und Schülern in Mainz von Ministerin Hubig die Preise entgegen. Der Wettbewerb prämiert die herausragende Arbeit, die diese Schulen bei der Vorbereitung auf die Berufswelt leisten und wird alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung durchgeführt.

Die Realschule plus profitiert durch diesen 4. Platz vor allem von der Aufnahme in das länderübergreifende Netzwerk. Vier Jahre lang erhalten Lehrkräfte und Schulleitungen hier Zugang zu zahlreichen akkreditierten Fortbildungen zur Unterrichts- und Organisationsentwicklung. Das Netzwerk hat sich zu einem Forum entwickelt, in dem sich die engagiertesten Lehrkräfte Deutschlands austauschen, weiter qualifizieren und über Bundeslandgrenzen hinweg zusammen an der Schule von morgen arbeiten.

Bewerben konnten sich alle allgemeinbildenden Schulformen, die zur Ausbildungsreife führen. Aus den rund 500 Einsendungen hat die Jury mit Expertinnen und Experten aus Bildung, Ausbildungsmarkt, Wirtschaft und Wissenschaft auf Basis der schriftlichen Bewerbungen und nach über 60 Schulbesuchen die Landessieger ermittelt. Bei ihrer Entscheidung bewertete die Jury, wie Schulen und Lehrkräfte Grundlagen schaffen, Begabungen ausbauen, Übergänge meistern und Netzwerke nutzen. Dabei wurden die jeweiligen regionalen und soziokulturellen Rahmenbedingungen mit berücksichtigt.

Die künstlerische Gestaltung der Preisverleihung übernahm der Schulchor unserer Schule. Er überzeugte die geladenen Gäste mit einem Medley aus verschiedenen Liedern.

Hier ein kurzes Video des Schulchors.

 

Auch der Bürgermeister von Ramstein-Miesenbach Ralf Hechler war in Mainz vor Ort und gratulierte Schulleiterin Antonia Miecke zu diesem tollen Erfolg. Frau Miecke ließ es sich natürlich nicht nehmen an Weiberfastnacht in Mainz einigen geladenen Gästen die Krawatte abzuschneiden.